All posts by Florian Wiessner

webhostlist.de – verstößt gegen Ihre eigene Policy – unglaubwürdiger geht nicht mehr!

Die WHL war einst einmal ein gutes Vergleichsportal für Hostinganbieter – leider ist es mittlerweile so, dass die WHL ihrer eignen Policy was Bewertungen angeht nicht mehr treu ist. Hier wird willkürlich entschieden, wie es dem neuen Geschäftsführer gerade in den Kram passt. Ich kann nur abraten die WHL weiterhin zu supporten oder zu nutzen, die Informationen die man dort bekommt sind nicht unabhängig, jeder Depp kann dort behaupten was er will ohne dass es die Betreiber oder den GF der webhostlist in irgend einer Art und Weise interessiert.

Konkret geht es um diese Bewertung hier:

http://www.webhostlist.de/provider/4932-Smart-Weblications-GmbH/meinungen/47598.html

Der User der die Bewertung geschrieben hat, bewertete uns negativ, weil er angeblich keine E-Mail mit Zugangsdaten bekommen hätte. Dies konnten wir anhand unserer Logfiles natürlich widerlegen. Es bringt anderen Usern keinen Erkenntnisgewinn, wenn jemand schreibt er könne nur schlechtes Berichten weil er angeblich die Zugangsdaten nicht erhalten hätte – dabei wurden die verschiedenen Kategorien wie z.B. Preis/Leistungsverhältnis oder Geschwindigkeit bzw. Verfügbarkeit immer mit 0 von 5 möglichen Punkten bewertet. Dass dies überhaupt möglich ist, obwohl der User das Produkt gar nicht getestet hat, ist schon ein Unding. Der neue GF der WHL setzt aber noch eins oben drauf in dem er sagt, die negative Bewertung sei so nun in Ordnung.

Die WHL hat insofern reagiert, als dass sie den unwahren Kommentar von dem User zensiert hat – aber die negative Bewertung zählt natürlich trotzdem. Das ist nicht nur unfair, weil es den Bewertungsdurchschnitt natürlich nun verfälscht, auch unser Kommentar zu dieser Bewertung wurde einfach ohne Rückmeldung gelöscht. Dieses “Geschäftsgebahren” ist ein Witz! Es ist möglich bei der WHL im Prinzip jedem Konkurrenten nach belieben die Bewertungen zu versauen, die WHL interessiert es einfach nicht hier objektiv zu bleiben, es sind eben nicht alle gleich, manche sind gleicher…

Dabei hat die Webhostlist eine Richtlinie für Bewertungen – aber die WHL hält sich selbst nicht mal an ihre eigene Richtline:

“Sie sind oder waren Kunde bei Smart Weblications GmbH und können dies über Ihre Kundennummer nachweisen.
Sie verfassen Ihre Kundenbewertung online bei uns und bestätigen sie entweder über Ihren kostenlosen WHL Community Account oder über Ihr Facebook-Konto.
Bei Ihrer Bewertung gehen sie differenziert und fair vor. Pauschalisierte Aussagen (‘Alles Super!’ oder ‘Total schlecht’) helfen Interessenten nicht weiter. Gehen Sie ins Details und sagen Sie ihre Meinung.”

Leider hält sich die WHL selbst nicht daran.

Schade, früher waren die mal gut. Fazit: Vertraut der Webhostlist nicht – die Bewertungen könnten genauso gut frei erfunden sein.

Vielleicht besser mal bei hosttest.de oder hostsuche.de oder anderen Vergleichsseiten reinschauen!

 

Auch interessant: http://www.itiko.de/artikel/26962/webhostlist-de-nicht-anbieterneutral.html/

Windows 8.1 als Linux KVM Guest mit VGA Passthrough (DirectX11) unter Ubuntu

Wer unter Linux spielen will, hat meist das Problem dass Windows Spiele nur bedingt mit Wine lauffähig sind und selten gibt es für neue Spieletitel eine Linux-Version. Aus diesem Grund hier ein Howto, wie Ihr mit halbwegs aktueller Hardware und KVM Virtualisierung eine DirectX11 taugliche Grafikkarte an den KVM Gast weitergeben könnt. Wichtig ist dass das Board eine IOMMU hat, sonst klappt das Ganze nicht. Continue reading Windows 8.1 als Linux KVM Guest mit VGA Passthrough (DirectX11) unter Ubuntu

Der Nikolaus hat Kerne gebracht…

und zwar 24!

Endlich etwas mehr CPU Leistung als mit dem alten AMD Phenom XII System, aber der Hauptvorteil ist wohl, dass das neue Board bis 96GB RAM schafft wo bei dem alten nur max. 8 GB möglich waren. Endlich mehr Platz für VMs! 🙂

nikolaus bringt 24 Core System

Natürlich habe ich bei dem neuen Board auch gleich wieder ein mir bis dato unbekanntes Problem entdeckt, nämlich das sog. Packet of Death… Die Netzwerkverbindungen sind immer wieder vollständig abgebrochen, nur ein Powercycle hat abhilfe geschafft – Schuld war ein altes Bios auf dem Supermicro X8DTL-iF Board – hier weitere Infos: http://blog.krisk.org/2013/02/packets-of-death-update.html

Jetzt sollte ich für die nächsten 3-4 Jahre erst mal wieder Ruhe haben und muss wohl den Rechner erst mal nicht mehr aufschrauben 🙂

Dough – Kunde bestellt Server, bricht Autoinstaller ab und beschwert sich dann bei unserem Support…

Seufz.

Leute, lest doch einfach mal die Dokumentation oder fragt uns im Livechat oder via E-Mail bevor Ihr planlos im Interface rumklickt… Ich finde es einfach eine Sauerei dass manche User uns negativ bewerten, weil Sie einfach planlos im Interface rumklicken, die Autoinstallation abwürgen und sich dann bei uns beschweren. Hat heute denn kein Mensch mehr 2 Minuten Zeit bei einem Problem kurz um Rat zu fragen oder sich zu informieren bevor unser Support wüst beschimpft wird oder eine negative Bewertung für unser Produkt abgegeben wird?

Diese Layer 8 Fehler nehmt Ihr doch mit zum nächsten Provider…

spontanes mysteriöses gelegentliches ssh_exchange_identification: Connection closed by remote host

Da es doch immer mal wieder auftaucht, falls Du ssh in scripts nutzt und aufrufst, und manchmal unerklärlicher weise die ssh Verbindung wegen

ssh_exchange_identification: Connection closed by remote host

fehlschlägt, liegt es wahrscheinlich an zu niedrig konfigurierten MaxStartups und/oder MaxSessions. Daher in der sshd_config (debian: /etc/ssh/sshd_config) folgendes eintragen bzw erhöhen (folgende Werte funktionieren gut bei einem 16 Node Cluster:

MaxStartups 100
MaxSessions 50

Dann den sshd mit service ssh restart bzw /etc/init.d/ssh restart neu starten. Nun sollte das Problem nicht mehr auftreten.

 

Supermicro X9SCI/X9SCA und shutdown/reboot Problem

irgendwie bin ich gerade auch über das Problem gestolpert, dass das Supermicro X9SCI/X9SCA Board mit shutdown -r now bzw reboot nicht wie erwartet rebootet, sondern einfach komplett herunterfährt. Man muss dann via IPMI den Server manuell neu starten. Das Problem hatte ich schonmal mit Ubuntu LTS 12.04 – jetzt aber auch mit Debian Squeeze und aktuellerem Kernel (3.10.26).

Abhilfe schafft man sich, indem man die Kernel-Module mei und mei_me blacklistet. Der normale Reboot funktioniert dann erst wieder, wenn das System ohne diese Module gebootet wurde – also nach dem zweiten Reboot nach der Änderung.

Hier gefunden: https://major.io/2013/06/03/supermicro-x9scix9sca-server-does-a-shutdown-rather-than-a-reboot/

1000MB / Sek Disk IO Performance KVM VServer

Kürzlich habe ich etwas Hardware im RZ für unseren KVM VServer Cluster erweitert. Nun schafft unser Disk-Subsystem 1000MB/sek:

 

 

Benchmark mit 1MB Blocksize, unlimitiertem Disk-IO und 4 Cores, 4 GB RAM, normale KVM VServer haben ein Disk-IO Limit bei 50MB/s read, 30MB/s write.

 

Endlich weniger IO-Wait 🙂

Yippie!

Frankenpost Hof zensiert/blockt bei Facebook

Die Frankenpost hat ja einen Facebook Account – in letzter Zeit wird immer wieder von der Frankenpost kurze kleine SPAM-Meldungen bei Facebook gepostet für deren “Premiumbezahlangebot”… Das ist einfach nur dreiste Werbung / SPAM… Ich habe zweimal diese Werbung damit kommentiert, dass dies SPAM sei… und nun siehe da, hat die Frankenpost mich doch tatsächlich geblockt… so konnte ich heute leider keinen Kommentar zu diesem Artikel schreiben:

https://www.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.frankenpost.de%2Flokal%2Ffichtelgebirge%2Fmarktredwitz%2FSchule-teilt-Klopapier-einzeln-aus%3Bart2442%2C2895713&h=vAQGtG0GaAQF0c-HYozoiu47cnM2eXL8FkoBgM9KpOtBasQ&enc=AZPJxGCxwOiIuWS9aaUjRJFrsdhlbl98Pca6_dv2wWYX0a5dyPyf7LCW4TWYJcDPvY2Kg26W2swkKZyhJibLGOzE&s=1

Sehr traurig…